Beitrags-Archiv für die Kategory 'Bär erklärt Bilder'

Bärs Bildwelt

Dienstag, 16. September 2008 9:44

“Herr Bär, was spielt der Mann da links im Bild auf seinem Akkordeon?”

Bär: “Mozarts kleine Nachtmusik”.

“Mozart auf dem Akkordeon?”

Bär. “Jojo, woröm dann nit? Allerdings übt der dat doch. Aber aus der Entfernung hört man dat nit so jenau. Aber wenn ich einen Standpunkt des Betrachters wat näher an däm Musiker jewählt hätte, dann könnte man jenau hören, dat der immer bei A-Dur den Ton nit richtig trifft. Kann auch sein, dat an däm Quetschebüggel die Taste met däm A-Dur kapott is. Dat Akkordeon hätt dä sich nämlich auf dem Flohmarkt jekauft…”

Thema: Bär erklärt Bilder | Kommentare (0)

Bärs Bildwelt

Donnerstag, 27. Dezember 2007 17:54

“Herr Bär, Sie sollten eine Momentaufnahme vom Busfahrerstreik malen?”

Bär: “Jojo”.

“Aber wieso entschieden Sie sich für eine Nachtansicht? Nachts fahren doch gar keine Busse!”
Bär: “Natürlich nit. Da können ja auch gar keine Busse fahren. Die Busfahrer sin ja am streiken”.

“Aber Herr Bär, doch nicht nachts, wenn sowieso keine Busse fahren!”

Bär: “Also, wenn die nit am streiken sin, dann liegen die Busfahrer nachts em Bett un sin am schlafen. Deswegen sieht man auf dem Bild keinen Bus. Dat is alles richtig jemalt. Ohne Bus.”

“Aber das Bild heißt doch nicht ‘Busfahrerstreik bei Nacht’?”

Bär. “Enä, dat Bild heißt ‘Glaskörpertrübung’. Wenn de em Auge eine Glaskörpertrübung häs, dann siehste bei Dämmerung und Dunkelheit alles wat undeutlicher. Deswegen is da auch so ein diffuser Nebel en dä Bildmitte. Tagsüber siehste widder alles klar, un dann is auch dä Nebel weg”.

“Und dann fahren auch wieder Busse?”

Bär. “Enä! Die Busfahrer sin doch am streiken!”

Thema: Bär erklärt Bilder | Kommentare (0)

Ausgabe Nr. 61 - Zugabe

Donnerstag, 20. Dezember 2007 13:13

“Herr Bär, zur neuen Ausgabe von ‘bär aktuell’ gibt es als Bonus ein Bild von Ihnen zu sehen?”

Bär: “Jojo, weil Weihnachten is. Da bin ich immer wat milde jestimmt. Deswejen jibt et jetzt eine Illustration zu einem ‘ Western zum Mitreiten ‘ zu sehen!”

“Ohne Pferde, Herr Bär?”

“Die Pferde sind gerade in Aachen bei däm Reit- und Springturnier vum däm Michael Mronz. Dä organisiert dat Turnier.”

“Das ist doch der Lebenspartner vom Guido Westerwelle?”

Bär: “Ija, jenau. Deswejen bin ich ja auch op dat Wildwest-Motiv jekommen. Die Küste der Westfriesischen Inseln gilt nämlich als Paradies für Wellenreiter. Da jibt et für die Surfbrett-Fans ‘ Wellen zum Mitreiten’. Die nennt man ‘Westerwelle’.”

“Aber Herr Bär, das ist doch ein blöder Kalauer!”

Bär: “Enä, dat sind die Westfriesischen Inseln. Deswegen sind dat Westerwellen. Euch muss man aber auch jede Pointe erklären!”

Thema: Bär erklärt Bilder | Kommentare (0)

Wie der untote Herr Bär seine Bilder erklärt III

Freitag, 9. November 2007 13:05

Freitag, 30. Nov. 2007, 21 Uhr, artclub, Melchiorstr. 14, Köln: “Wie der untote Herr Bär seine Bilder erklärt” – Vortragsperformance mit Originalen – ein erbaulicher Abend mit Herrn Bär.

Anatomie72„Herr Bär, Sie haben einen Vorteil gegenüber dem Publikum?“

Bär: „Jojo, ich weiß nämlich jetzt schon, wat ich da verzälle. Ävver dat Publikum weiß noch nit wat et da jeboten kritt“.

„Die Performance ist in drei Wochen. Haben Sie keine Angst, bis dahin den Text zu vergessen?“

Bär: „Enä! Wieso dat dann? Ich han doch da ne Souffleur en dä erste Reihe sitzen!“

„Und wenn der Souffleur den Text vergisst?“

Bär: „Dann kritt dat Publikum eine erstklassige Souffleurbeschimpfung jeboten!“

Thema: Bär erklärt Bilder | Kommentare (0)

Wie der untote Herr Bär seine Bilder erklärt II

Donnerstag, 25. Oktober 2007 10:22

“Herr Bär, das Bild trägt den Titel “Bien travailler, bien s’amuser”: ‘Gut arbeiten, sich gut amüsieren’ heißt das übersetzt.

Bär: “Jojo, dafür muss mer französisch künne. Dat han ich mal in Belgien als Inschrift op däm Einjang zu ener alten Fabrik jesinn”.

“Aber Herr Bär! Das Bild zeigt ja gar keine belgische Landschaft, sondern steinerne japanische Leuchten zum Gedenken an die Ahnen”.

Bär: “Ich han mer jedacht, heutzetage muss de wat global sein mit dinger Kunst. Deswejen han ich auch noch ‘ne feinsinnige Anspielung op dat japanische Arbeitsethos mit einjebaut.

“Hm, hm, Herr Bär… japanische Ahnenlaternen und ein frankophon klingender Titel über das japanische, pardon, eigentlich ja doch eher über das belgische Arbeitsethos? Das geht doch irgendwie nicht zusammen!”

Bär. “Enä, dat jeht et och nit. Ävver dat is ja dat Feinsinnige daran, un außerdem nennt man dat jetzt ‘Crossover-Ikonografie”. Hört sich doll an, ne? Wenn ich jetzt jesacht hätte, dat wör Surrealismus, dann hätte jeder abgewunken: Och nä, Herr Bär, dat is doch ein alter Hut! Dat is doch billige Retro-Kunst! Ävver ‘Crossover-Ikonografie’, dat klingt irgendwie beeindruckend. Keiner weiß jenau, wat dat ist, ävver jeder säht, och, Herr Bär, da han Se sich aber wat Neues einfallen lassen!”

Thema: Bär erklärt Bilder | Kommentare (0)

Wie der untote Herr Bär seine Bilder erklärt

Donnerstag, 4. Oktober 2007 15:41


Karl-Josef Bär, Jürgen Raap “Wie der untote Herr Bär seine Bilder erklärt”, Performance, artemiade-Festival, Köln-Zollstock, 2. Sept. 2007.

Thema: Bär erklärt Bilder | Kommentare (0)