Beitrags-Archiv für die Kategory 'Bild des Monats'

Bild des Monats

Samstag, 1. März 2008 14:46

“Herr Bär, was haben Sie denn da bloß gemalt?”

Bär: “Dat sieht man doch! Dat is die Schweinebucht auf Kuba!”

“Natürlich! Da laufen ja Schweine herum! Würde der Ort Pinguinbucht heißen, dann hätten Sie wohl eine Pinguinherde gemalt?”

Bär: “Enä! Auf Kuba jibt et keine Pinguine!”

Thema: Bild des Monats, Allgemein | Kommentare (0)

Bild des Monats

Freitag, 1. Februar 2008 19:30

“Herr Bär, Sie haben einen Matrosen gemalt, der sein Schiff sucht?”

Bär: “Jojo, dä Matrose hat sich verlaufen. Jetzt steht dä irgendwo in Rommerskirchen herum un kann dat Schiff nit finden”.

“Wieso denn nicht? So ein großes Schiff kann man doch nicht übersehen?”

Bär: “Jojo, normaler- weise is dat so. Aber Rommerskirchen hat gar keinen Hafen!”

“Wie ist der Matrose überhaupt nach Rommerskirchen gekommen?”

“Mit dä Bahn. Man sieht ja noch dat Bahnsignal am Bahnhof von Rommerskirchen. Eigentlich wollte der Matrose ja nach Rotterdam. Ich finde ja nit, dat sich Rommerskirchen phonetisch so ähnlich anhört wie Rotterdam, aber dä Matrose schon. Un deswejen dat dä sich jetzt in Rommerskirchen verlaufen”.

Thema: Bild des Monats, Allgemein | Kommentare (0)

Bild des Monats

Dienstag, 1. Januar 2008 15:13

„Herr Bär, das Bild des Monats hat den Kölner Karneval zum Thema?“

Bär: „Jojo, Ich han en Bild jemalt, wie et 1957 an Karneval en Kölle jewesen war. Dat is ja jetzt 51 Jahre her, da sollte man sowat mal im Bild festhalten, bevor dat janz in Vergessenheit gerät.“

„Und die Leute auf dem Bild?“

Bär: „Rechts en dä Gruppe, dat kleine kostümierte Kind, dat is dä Tierpfleger, dä mir heute immer dat Essen auf Rädern bringt. Dat Kind steht da an dä Haltestelle mit singem Großvater un nem Mann, dä trägt ein Eisbärkostüm. Früher, in den 1950er Jahren, da stand an den Karnevalstagen immer einer em Eisbärkostüm vor dem Kölner Dom, un für eine Mark konnte man sich mit dem fotografieren lassen. Un dieses Erlebnis hät dä kleine Jung so sehr jeprägt, deswejen is dä später Tierpfleger jeworden un bringt mir jetzt dat Essen auf Rädern op su nem kleinen Wägelchen, weil dä zu faul is die Warmhaltebox die janze Zeit durch die Gegend zu schleppen…“

„Sagen Sie, Herr Bär, das Bild gibt’s jetzt auch live zu sehen?“

Bär: „Jojo. Ab morgen. Dann kann man sich och ens dä Pinselstrich beloore. En dä E-Mail sieht man dat ja nit so jenau!“

Also: Besuchen Sie die Ausstellung „Karneval“

bei:

kunstEfeld. e.V.
Lenauplatz3/Ecke Iltistr.
Köln-Ehrenfeld

Vernissage: Mittwoch, 2. Januar 2008 19:00 Uhr
Künstlerliste:

Anton Fuchs, Barbara Kümpel, Conny Dietrich, Dietmar Esch/Christine Naujoks, Doro
Andrack, Friederike Vahlbruch, Gerda Laufenberg, Inge Maxeiner, Karl-Josef Bär/Jürgen
Raap, Thomas Kalläwe, Wolfgang Loesche.
Unterstützt wird diese Ausstellung vom Festausschuss Ehrenfelder Karneval

Thema: Bild des Monats, Allgemein | Kommentare (0)

Bild des Monats

Donnerstag, 6. Dezember 2007 11:11

Bahnhofsmysterien 72“Sagen Sie Herr Bär, Sie haben eine Dampflokomotive gemalt?”

Bär: “Jojo, dat Bild hab ich jemalt, als neulich die Elektroloks gestreikt haben. Wenn man ausjerechnet dann verreisen wollte, musste man ja eine Alternative haben…”

“Aber Herr Bär, da verwechseln Sie wohl etwas! Nicht die Loks, sondern die Lokomotivführer haben gestreikt!”

Bär: “Jo? Ehrlich? Dann hätt ich ja auch eine Elektrolok malen können!”

Thema: Bild des Monats, Allgemein | Kommentare (0)

Bild des Monats

Montag, 1. Oktober 2007 14:10

“Bär aktuell” im Gespräch mit Karl-Josef Bär

“Bär aktuell”: Herr Bär, das ‘Bild des Monats’ ist diesmal ganz in Blau gehalten: das ist die Farbe des Himmels, des Ätherischen, des Spirituellen…

Bär: Jojo, ich mööch ens jern wissen, war dä Kardinal Meisner dazu sagt!

“Bär aktuell”: Aber der Kardinal soll doch so streng sein?

Bär: Ija, dat stimmt. In Köln jibt et die jeflügelte Redensart: Wenn dä Kardinal Meisner op de Straße tritt, dann hören vor lauter Furcht sojar die Domtauben auf, ihre Exkremente auf dem Gestein des Doms auszuscheiden, um dat mal wat vornehm auszudrücken.

“Bär aktuell”: Und Sie haben keine Angst, Ihr Bild würde unter das fallen, was der Kardinal als ‘Entartung der Kultur’ bezeichnet hat?

Bär: Enä, wieso dat dann? Da is doch links ein Kirchturm mit drauf. Dat jefällt dem bestimmt! Ävver dä Kirchturm han ich nit wejem däm Kardinal Meisner mit op dat Bild jemalt, sondern aus kompositorischen Gründen. Weil rechts ‘ne Leuchtturm ist, muss links als Gegengewicht ‘ne Kirchturm sein.

“Bär aktuell”: Sie hätten aber auch zwei Leuchttürme malen können?

Bär: Enä, ich wiederhole mich nit so jern. Nachher hätte dä Kardinal noch jeglaubt, däm Bär is widder nix einjefallen, deswejen hat dä den Leuchtturm gleich nochmal jemalt. Da hätte dä Bär doch lieber einen Kirchturm jenommen. Ävver so wie et jetzt is, do hätt dä Meisner an dem Bild nix ze kritisiere…

Thema: Bild des Monats, Allgemein | Kommentare (0)